You are currently viewing Aidanova – Ein Erfahrungsbericht
Charakteristisch für die Aida-Flotte - Die großen Augen einer Sphinx am Bug und der rote Kussmund

Aidanova – Ein Erfahrungsbericht

Vorwort

Nun also doch! Das Virus hat mich erwischt. Ja, das sowieso, aber ich meine jetzt gerade mal das Kreuzfahrt-Virus. Warum diese Art zu reisen zu meinen favorisierten Freizeitaktivitäten wie Wandern und Radfahren passt, verrate ich euch in meinem neuesten Blog-Post.

In der Reihe meiner Erfahrungsberichte betrete ich Neuland! Wobei der Satz nicht ganz passt. Ich betrete wackeligen Schiffsboden und teste aus, was es mit der Faszination von Kreuzfahrten so auf sich haben könnte. Ich beantworte für mich die Frage, ob eine Kreuzfahrt mit meinen anderen Hobbys Radfahren und Wandern kompatibel ist oder nicht. Lasst uns beginnen, viel Spaß!

Das Fahrtziel

Der Weg ist das Ziel! Kein Spruch passt besser zu einer Kreuzfahrt, als dieser. So ist es besonders auf unserer zweiten Tour von Gran Canaria nach Kiel. Eine Überführungstour, bei der das Schiff nach dem Winter auf den Kanaren nach Nordeuropa überführt wird. Auf dieser Reise, die 14 Tage dauert, reihen sich tolle Highlights wie Madeira oder Lissabon aneinander. Eine Fahrt vom Sommer in den Frühling. Allein das war mir einen eigenen Blog-Post wert sein: Von Gran Canaria nach Kiel – Transreise mit AIDA – Ein Erfahrungsbericht

Die Kennenlernfahrt mit der Aidanova war eine siebentägige Norwegen-Kreuzfahrt von Kiel über Dänemark nach Oslo und Kristiansand und zurück. Dazu auch demnächst ein separater Post. Hier geht es jetzt erst einmal um das Schiff AIDAnova von Aida Cruises.

Kreuzfahrtanbieter

Schiffsbewertung AIDANOVA
Aida - Die bunten Buchstaben suggerieren Abwechslung
Schiffsbewertung AIDANOVA
Die Konkurrenz schläft nicht! "Mein Schiff" auf gleicher Höhe

Anbieter von Kreuzfahrten gibt es viele. Zu den größten Playern in Deutschland gehören Mein Schiff, MSC und Aida. Meine Wahl des Anbieters fällt auf Aida Cruises mit Sitz in Rostock. Warum, erzähle ich später im Verlauf des Blogbeitrages. Vor- und Nachteile stelle ich hier ganz subjektiv nach meinem Empfinden dar und nein, ich bekomme kein Geld von AIDA dafür.

Das Schiff - AIDAnova

Schiffsbewertung AIDANOVA
Charakteristisch für die Aida-Flotte - Die großen Augen einer Sphinx am Bug und der rote Kussmund

Wenn schon, denn schon! Gleich am Anfang meiner Kreuzfahrterfahrungen muss es ein richtig großer Pott sein. Die AIDAnova, das größte Schiff der Aida-Flotte. Neben der Vielfalt des Bordangebotes (Schwimmbad mit Rutschen, großer SPA-Bereich, Fernsehstudio, Time-Machine-Restaurant, riesiges Theatrium  und vieles mehr) war der Abfahrtsort in Norddeutschland (Kiel) entscheidend. Keine lange Anreise hat schon was. Viele sind abgeschreckt vom Chaos an den Flughäfen in 2022. Der Urlaub einer Kreuzfahrt beginnt mit dem Einchecken an Bord schon im Heimathafen.

Die AIDAnova ist ein modernes Kreuzfahrtschiff, das von der Reederei AIDA Cruises betrieben wird. Es ist eines der fortschrittlichsten Schiffe seiner Art mit LNG-Antrieb und bietet eine Vielzahl an Annehmlichkeiten und Unterhaltungsmöglichkeiten für Passagiere jeden Alters.

Das Schiff verfügt über insgesamt 19 Decks, die mit luxuriösen Kabinen, Restaurants, Bars, Lounges, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangeboten ausgestattet sind. Ein Highlight ist die Poollandschaft auf dem Oberdeck, von dem aus man einen atemberaubenden Blick auf das Meer genießen kann.

Auch das kulinarische Angebot an Bord der AIDAnova ist hervorragend. Die Passagiere können aus einer Vielzahl von Restaurants und Bars wählen, darunter internationale Buffets, Steakhäuser und Fischrestaurants. Es gibt auch eine breite Auswahl an Getränken, darunter alkoholische und alkoholfreie Cocktails, Weine und Biere.

Abends bietet die AIDAnova ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm, darunter Live-Musik, Varietés und Akrobatik-Shows. Zusätzlich gibt es ein Kino, ein Casino, eine Disco sowie eine Bibliothek, die auch mal für Ruhe und Entspannung sorgt. Aber nun mal immer schön der Reihe nach:

Schiffsbewertung AIDANOVA
Die Bugansicht der AIDAnova. 19 Decks über dem roten Kussmund
Schiffsbewertung AIDANOVA
Ein Blick auf die Heckpartie AIDAnova

Fakten zur AIDAnova:

Die AIDAnova gehört mit der kürzlich fertig gestellten AIDAcosma zu den zwei größten Schiffen der Aida-Flotte. Sie ist 337 m lang, 42 m breit, 63 m hoch und 8,6 m tief. Es hat eine Bruttoregisterzahl (BRZ) von 183.900, 20 Decks, maximal 6.654 Gäste und über 1.500 Besatzungsmitglieder. Gemessen an der Passagierzahl ist es das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Die Größe ist das eine, aber die eigentliche Stärke des Schiffes liegt in seiner Zukunftsfähigkeit. Mit seinem bislang in der Schifffahrt noch seltenen LNG-Antrieb (Liquified Natural Gas) ist es das grüne Gewissen der Reederei. Sogar nach Einschätzung des Naturschutzbundes NABU das umweltfreundlichste Kreuzfahrtschiff der Welt.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Mit dem ersten LNG-Kreuzfahrtschiff stößt Aida Cruises das Tor auf für neue grüne Technologien

Virtueller Rundgang durch die Decks der AIDAnova

Für jeden Neuling ein wahres Labyrinth! Etliche Male haben wir uns verlaufen und standen vor verschlossen Schotten in der Corona-Zeit. Vieles war nur über die Schiffsmitte zu erreichen. Man konnte oft nicht vom Vorderschiff zum  Achterschiff durchlaufen. Das war im April 2023 zum Glück nicht mehr so. Trotzdem verliert man schnell die Orientierung, wenn man nicht weiß, wo man sich befindet und wie die Fahrtrichtung ist. Zum Glück gibt es in den Gängen Piktogramme an der Wand, die einem die Richtung zeigen zum Bug oder Heck. Unter Deck sieht man die Fahrtrichtung nicht und spüren kann man es bei dem erstaunlich ruhigen Dahingleiten des Schiffes auch nicht. Apropos Gleiten, die Größe des Schiffes macht auch bei stärkerem Seegang einen entscheidenden Unterschied in Bezug aufs Schaukeln und die damit verbundene Seekrankheit. Bei Windstärke 8 und 4 Meter hohen Wellen habe ich mal leicht geschwankt (Außer den paar Malen nach der RockBox-Bar!). Zum Glück schwanken alle in die gleiche Richtung, so dass es zu keinen Zwischenfällen kam.

Nachfolgend findet ihr eine Übersicht der Decks. Die Decks 6 bis 8 sind die zentralen Decks auf der AIDAnova.

Deck 1 bis 4 - Personaldecks

Deck 1-4 sind ausschließlich der Besatzung vorbehalten. Auf Deck 3 befindet sich das Hospital, das hoffentlich niemand aufsuchen muss. Nur das ihr es mal gehört habt!

Deck 5 - Markt-Restaurant

Auf Deck 5 befinden sich überwiegend Kabinen. Es gibt nur zwei interessante Orte auf Deck 5: Den Waschsalon und das Markt-Restaurant am Heck des Schiffes

Deck 6

Hier findest Du:

Theatrium (Bühne)
Studio X
Rezeption
Gangway
Teppanyaki Asia Grill
East Restaurant
Time Machine Restaurant
Bella Donna-Buffet-Restaurant

Deck 7

 Hier findest Du:

Theatrium (Rang)
Spa
Außendeck
Studio X
Rock Box Bar
The Cube – Disco
Casino
Street Food Meile
Mystery Room
Yachtclub-Buffet-Restaurant
French Kiss – Brasserie
Best Burgers @ Sea
Ocean´s – Fischrestaurant
Lanai Bar

Schiffsbewertung AIDANOVA
Deck 7 - Zentrum der Unterhaltung

Deck 8

Hier findest Du:

Theatrium (Rang)
Spa
Außendeck
Body & Soul Rezeption
Body & Soul Sport
Minigolf/Outdoor Sport
Ausflug Counter
Hemmingway Lounge
Cafe Mare – Starbucks
Eisbar
Vinothek
Ristorante Casa Nova
Steakhaus Churrascaria
Brauhaus

Schiffsbewertung AIDANOVA
Deck 8 - Das Gesundheits-und Wellness-Deck

Deck 9-15 ohne 13

Auf diesen Decks befindet sich das Gros der Kabinen. Nur die Luxus-Kabinen sind auf anderen Decks zu Hause, meist dann im Heck oder Bugbereich mit der entsprechend tollen Aussicht. Nichts für Normalsterbliche. 

Deck 13 ist aus Gründen des Aberglaubens nicht vorhanden. 

Deck 16

Hier findest Du:

Sonnendeck
Beach Club
Four Elements
5th Element
Game Center
Kids und Mini-Club
Teens Lounge

Deck 17

Hier findest Du:

Sonnendeck
Beach Club
Four Elements
AIDA Lounge

Deck 18

Hier findest Du:

Sonnendeck
Pool Bar
AIDA Lounge
Sportaußendeck
Klettergarten

Deck 19

Wer gerne nahtlos braun werden möchte ist hier richtig. Der FKK-Bereich ist ein uneinsehbarer Bereich auf einer Erhöhung auf dem Oberdeck. Was hier negativ auffiel, war die fehlende Toilette.

Deck 20

Deck 20 ist eigentlich nur ein Turm für den Racer, der Wasserrutsche. Der Zugang ist auf Deck 17 zu finden.

Die Kabine - Veranda-Kabine Komfort Vario 15196

Die Verandakabinen auf der AIDAnova sind alle schön eingerichtet und man hat alles was man braucht. Natürlich ist man auf einem Schiff und Platz ist ein kostbares Gut. Diese Kabine hat 17,3 qm. Die Kabinen sind alle ähnlich, unterscheiden sich meist nur durch die verbauten Schranksysteme und die Farbgebung. Die Kabine 15196 hat einen begehbaren Schrank, was viele sperrige Sachen, wie die Koffer, verschwinden lässt. Allerdings geht dies zu Lasten des Raumes in der Kabine. Diese ist 1-2 Quadratmer kleiner als mit einem herkömmlichen Schrank. Ein Vorteil von Deck 15 ist die Höhe für den Ausblick. Man hat in den Häfen einen guten Überblick von hier oben. Ein Nachteil an den Kabinen 15190-15256 auf Steuerbordseite und 14209-15277 auf Backbordseite ist das direkt über diesen Kabinen vorgebaute Dach von Deck 16. Das nimmt die Sonne und macht die Kabine insgesamt etwas dunkler. Klar, bei Vario kann man nicht meckern, ausgesucht hätte ich sie mir nicht.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Alles was man braucht. Verandakabine auf der Aidanova
Schiffsbewertung AIDANOVA
Verandakabine 15196. Deck 15
Schiffsbewertung AIDANOVA
Die legendäre Aida-Hängematte - Standardausstattung auf Balkonkabinen und Verandakabinen

Die Betten sind sehr bequem, allerdings etwas fest. Wer es weich mag, dem empfehle ich einen Topper. Den sollte man gleich bei Einzug an der Rezeption telefonisch bestellen. Leider bekommt AIDA es nicht hin, dies in sein Buchungssystem zu integrieren. Hier heißt es ständig, sie sind nicht verfügbar. Das stimmt aber nicht. Vermutlich würden zu viele Leute das bestellen, wenn es bequem zu buchen wäre. Nur meine Vermutung.

Die 2. Kabine - Veranda-Kabine Komfort Vario Deluxe 9232

Aidanova Deck 9 Bewertung
Blick durch die Gemächer
Aidanova Deck 9 Bewertung
Blick zum Eingangsbereich
Aidanova Deck 9 Bewertung
Badezimmer in der Veranda-Kabine-Deluxe 9232
Aidanova Deck 9 Bewertung
Wohnbereich mit Schreibtisch und TV
Aidanova Deck 9 Bewertung
Großzügiger Balkon. Die Milchglasscheibe nimmt den Weitblick im Sitzen und ist einziges Manko

Ebenso wie die Kabine 15196 befindet sich diese Kabine im Mittelschiff, allerdings auf Deck 9. Das Mittelschiff gefällt mir persönlich am besten, weil es hier am wenigsten Seegang gibt.

Deck 9 hat jetzt aufgrund der niedrigeren Höhe nicht den Ausblick wie Deck 15, allerdings hatte diese Kabine einen ganz entscheidenden Vorteil. Sie hat kein vorgezogenes Dach und ist deshalb nicht so dunkel. Ganz im Gegenteil war diese Kabine auch noch privilegiert durch die vorgelagerte Veranda, das heißt es war kein Balkon über der Veranda, so dass die Sonne freie Fahrt hatte. Das bescherte uns viele Sonnenstunden, die wir hier in der Ruhe des Balkons genießen konnten.

Wo Licht ist, ist auch Schatten: Natürlich musste man dafür Blicke der Passagiere oberhalb des Balkons in Kauf nehmen, die direkt auf die Veranda gucken konnten. Aber irgendwas ist ja immer. Die Vorteile dieser Veranda-Kabine-Deluxe direkt über der Eisdiele überwogen auf jeden Fall. Klare Empfehlung von mir!

Was macht nun eine Deluxe Kabine aus?

Zusätzlicher Platz in Form einer Lounge oder man könnte sagen Wintergarten. Diesen konnte man bei Bedarf und schönem Wetter komplett mit einer Falttür öffnen. Dieses Mehr an Platz und Rückzugsmöglichkeit haben wir sehr geschätzt. Besonders auch den zusätzlichen Schrank mit vielen Schubladen.

Aber wie kam es dazu? Bin ich Krösus?

Nein, Otto-Normal-Cruiser wie wir fahren normalerweise wie die meisten Gäste in einer Standard-Balkon Kabine. So war es auch gebucht. Doch dann kam kurz vor Reisebeginn eine Mail von Aida mit dem Angebot, die Kabine für einen kleinen Aufpreis zu wechseln. Diese Kabine ist eigentlich für bis zu 5 Personen ausgelegt und da schulpflichtige Kinder für diese Fahrt wegfielen, waren einige noch frei verfügbar. Zu diesem Upsale-Angebot seitens Aida kann ich nur zuraten. Hat sich echt gelohnt, mehr Platz und Komfort für einen Schnäppchenpreis von 198 €.

Übrigens, der Unterschied zwischen einer DeLuxe-Kabine und Junior-Suite ist marginal. Lediglich die Mini-Bar und die Kaffeemaschine machen den Unterschied. Die Größe und der Schnitt ist identisch. Die Deluxe-Kabine und Junior-Suiten sind jeweils abwechselnd angeordnet und befinden sich auch in diesem Bereich auf Deck 9.   

  

Aidanova Deck 9 Bewertung
Der Unterschied! Die Lounge mit Sitzmöglichkeit und Schrank mit vielen Schubladen

Roomtour durch die Verandakabinen 15196 und 9232

Wer sich das Ganze einmal in bewegten Bildern ansehen möchte, kann sich dieses von mir erstellte Youtube-Video anschauen. 

Ich demonstriere auch einmal kurz den Aufbau des optionalen Pullman-Bettes, das aus der Decke kommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gastronomie - Restaurants

Die unterschiedlichen Typen von Restaurants

AIDA kennt drei unterschiedliche Typen von Restaurants. Die Buffet-Restaurants, die A-la-Carte-Restaurants und die Spezialitäten-Restaurants.

Hinter diesen Typen steht ein Konzept, das man verstehen muss. Es gibt in allen Restaurants immer die gleichen Gerichte. Abwechslung erreicht man durch die Vielzahl an Restaurants mit 17 verschiedenen Locations auf Aidanova. Das hat Vor- und Nachteile. Wenn man ein Gewohnheitsmensch ist und immer gerne am gleichen Ort isst, dann könnte es sogar in den großen Buffet-Restaurants langweilig bei der Auswahl der Gerichte werden.

Was unterscheidet die einzelne Restaurants?
Klar, in erster Linie einmal die thematische Kulinarik. Dass es bei Best Burgers @ Sea um Hamburger und beim Ocean´s um Fisch geht, versteht sich von selbst. Die wichtigste Unterscheidung ist die Buffet-Form und das A-la-Carte Essen. 

Die Buffet-Restaurants

Sie sind die größten Restaurants an Bord und bieten eine wirklich große Auswahl an Speisen in Buffet-Form. Mit allen seinen Vor- und Nachteilen. Der Garpunkt bei Fisch- und Fleischgerichten ist immer ein Problem beim Buffet. Mal ein bisschen hier und da naschen und viel Verschiedenes probieren, ist dann wieder der Pluspunkt. Das ist, wie beim Essen generell, Geschmacksache. Die Buffet-Restaurants Bella Donna, Yachtclub und Marktrestaurant befinden sich auf Deck 5, 6 und 7 jeweils im Heckbereich. Nur das East ist ein etwas kleineres, asiatisch angehauchtes Buffet-Restaurant auf Deck 6 mittig, Backbordseite (also links ;-)).

Die Spezialitäten-Restaurants

Das sind das French Kiss, das Casa Nova und das Ocean´s. Sie sind deutlich kleiner, was es etwas ruhiger macht. Allerdings bekommt man nicht so leicht einen Platz. Reservierung ist Pflicht! Die Auswahl ist auf eine übersichtliche Karte reduziert. Die Qualität allerdings ist nach Meinung vieler Kreuzfahrer unerreicht in dieser Preisklasse. Der Nachteil an den Restaurants ist deren Lage. Sie liegen fast immer an den Durchgangswegen, was es etwas ungemütlich macht. Besonders störend war das im French Kiss. Was man wissen muss! Hier sind die Getränke exklusive, es sei denn, man hat ein Getränkepaket gebucht.

Die A-la-Carte-Restaurants

Dazu gehören Rossini, Sushi-House, Churrascaria-Steakhouse und Teppanyaki-Asia-Grill. Wie der Name verrät, gibt es hier das richtig gute Zeug. Das ist dann selbst auf Aida nicht mehr All Inklusive. Der Aufpreis ist durchaus angemessen. Allerdings frage ich mich, warum ich nochmal 30-40€ extra ausgeben solte, wenn man schon wirklich hochwertige Gerichte inkludiert hat. Auf jeden Fall, wen wundert´s, ist hier das Ambiente nochmals exklusiver.

Meine Empfehlung:

Geht unbedingt in die A-la-Carte-Restaurants! Die sind von der Qualität wirklich Premium. Einen Nachteil muss ich noch benennen: Die Getränke sind anders als bei den Buffet-Restaurants nicht inklusive, es sei denn man hat ein Getränkepaket (Allein hierfür lohnt Aida-Light!) gebucht. Da es sich herumgesprochen hat, dass man hier toll und entspannt essen kann, sollte man unbedingt direkt nach Buchung der Reise diese Restaurants reservieren. Das kostet nichts und kann auch wieder storniert werden, wenn die Tagespläne anders verlaufen als gedacht. Je näher die Reise rückt um so wahrscheinlicher sind sie ausgebucht.

Getränkepakete

Schiffsbewertung AIDANOVA
Getränkekarte auf der Aidanova - Was ist in meiner Flatrate enthalten?

Eine Wissenschaft für sich! Ein echter Kritikpunkt, wie ich finde. Sehr unübersichtlich und auch nicht unbedingt logisch. Es gibt es verschiedene Pakete: Aida Light, Aida Komfort und Aida Komfort Deluxe.

Was ist Light?
Light beinhaltet alkoholfreie Getränke wie Softdrinks, Wasser (Achtung: Kein Apollinaris, warum auch immer?), Smoothies und Froozies. Aber eben auch, was mir wichtig war, Kaffeespezialitäten.

Kostenpunkt :
12,90 € pro Pers./Tag

Was ist Komfort?
Komfort beinhaltet zusätzlich zum Aida Light Paket, Wein, Sekt und ausgewählte Fass- und Flaschenbiere an den Bars.

Kostenpunkt:
26,90 € pro Pers./Tag

Was ist Komfort Deluxe?
Bei Deluxe kommen noch die alkoholischen Cocktails, Sprizzgetränke und Heißgetränke mit Alkohol hinzu. Besondere Softdrinks wie Redbull und Thomas Henry Limonaden sind ebenfalls inkludiert.

Kostenpunkt:
39,90 € pro Pers./Tag

Hinweis:
Man kann bereits bei der Buchung All Inklusive Preise auswählen. Das entspricht ungefähr dem Komfort-Deluxe-Paket, kann aber unter Umständen günstiger sein. Einfach mal den Taschenrechner rausholen!

Welches Paket braucht man?

Schiffsbewertung AIDANOVA
Trinken muss man - Alkohol nicht unbedingt!

Eine schwierige Frage, weil sie so unterschiedlich wahrgenommen wird. Was brauche ich wirklich? Klar kann man mit den bereits enthaltenen Getränken morgens, mittags, abends in den Buffet-Restaurant klarkommen. Allerdings schränkt man sich schon ein und denkt zur Kaffeezeit über den Cappuccino nach. Das alles will ich nicht, deshalb ist für uns ein Getränkepaket Pflicht. Beim Alkohol-Paket muss man schon gut trainiert sein, will man das abtrinken. Vor allem will man ja auch nicht jeden Abend Alkohol trinken. Ist ja auch Urlaub irgendwo, den man ja auch bewusst erleben will. Auf der anderen Seite, einen leckeren Aperol Sprizz an der Lanai-Bar bei Sonnenuntergang zu genießen, hat auch was. Obwohl man ihn sich dann ja auch einfach kaufen kann. Die Preise sind absolut vergleichbar mit der Restauration an Land, wenn nicht sogar günstiger. Wir hatten jetzt bei der kurzen Reise All Inklusive gebucht und das war nett. Bei 14 Tagen muss ich nach der Reise zum Entzug, deshalb haben wir für die April-Reise das Light-Paket gebucht.

Das Ocean´s-Restaurant

Schiffsbewertung AIDANOVA
Ocean´s-Das Fischrestaurant- Mischung aus Buffet- und Bedien-Restaurant
Schiffsbewertung AIDANOVA
Salatbuffet als Selbstbedienung

Das Oceans-Restaurant ist ein A-La-Carte-Restaurant rund um das Thema Fisch, wobei es auch vereinzelt Alternativen gibt. Eine Reservierung ist zwingend erforderlich und sollte gerne schon rechtzeitig gebucht werden, da es sehr beliebt ist (Kostet ja nix und kann ggf. auch wieder storniert werden).

Dieses Restaurant hat sowohl mittags als auch abends geöffnet. Mittags gibt es nur eine kleine Auswahl und abends dafür eine größere Karte, die keine Wünsche offen lassen sollte. Im Gegensatz zu den oft überfüllten und wuseligen Buffet-Restaurants erwartet einen hier eine ruhige Atmosphäre mit sehr netten und aufmerksamen Kellnern. Die Speisen (Vorspeise, Hauptgericht und Dessert) werden frisch zubereitet und an den Tisch gebracht. Es gibt zusätzlich noch ein Salatbuffet und einen Nachtisch-Tresen zur freien Verfügung. Hier gibt es auch für den kleinen Hunger frisch zubereitete Fischbrötchen. Sehr lecker! Alles sehr entspannt und schön anzusehen.

Unsere Speisenfolge:

Räucherfischsuppe
Backfisch mit Kartoffelsalat
Fischbrötchen
Dessert

Fazit: In entspanntem Ambiente schmeckt es gleich doppelt so gut. Nicht nur das drumherum hat überzeugt, sondern auch die Qualität und Frische der Speisen. Man wartet zwar etwas auf sein Essen, dafür ist es frisch und heiß. Tip Top!

Schiffsbewertung AIDANOVA
Lecker angerichtete Fischbrötchen für den nie vorhandenen kleinen Hunger 😉
Schiffsbewertung AIDANOVA
Shrimps mit leckerer Sauce

Best Burger @ Sea - Fastfood Restaurant

Schiffsbewertung AIDANOVA
Angebissener Pulled Pork Burger - Kann man mal machen!

Der Klassiker geht immer. Burger sind auch auf der Aidanova hoch im Kurs. Hier muss man häufig anstehen. Lohnt sich das?

Meine Antwort: Für mich eher nicht. Die Burger sind nur mittelmäßig und da es an Bord so viele tolle Restaurants gibt, wäre es nur eine Snack-Empfehlung für den kleinen Hunger mittags (eigentlich spürt man den aber nie…). Durch die hohe Auslastung ist die Wartezeit nicht nur in der Schlange vorab hoch. 1,5 Stunden um einen Burger zu essen, ist eindeutig zu lang. Die Burger sind nicht schlecht, aber auch nicht der Burner. Kann man machen, muss man aber angesichts der großen Konkurrenz nicht.

Das Casa Nova - Italienisches Spezialitätenrestaurant

Schiffsbewertung AIDANOVA
Das Casa Nova von außen
Schiffsbewertung AIDANOVA
Schönes, gediegenes Ambiente im Casa Nova

Das Ambiente des Restaurants ist elegant und stilvoll, und es bietet eine gemütliche Atmosphäre, in der Passagiere in Ruhe essen und genießen können.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Hauptgericht im Casa Nova
Schiffsbewertung AIDANOVA
Liebevoll arrangierte Desserts. Die Waage lässt grüßen!
Schiffsbewertung AIDANOVA
Klein aber fein - Einer von mehreren Gängen im Casa Nova
Schiffsbewertung AIDANOVA
Dessert im Casa Nova - Eine Sünde wert

Wer hätte es bei dem Namen gedacht, Casa Nova präsentiert die italienische Küche. Allerdings nicht die klassische einfache Pizza und Pasta-Variante, sondern eine wirklich gehobene italienische Küche. Es gibt eine begrenzte, aber fein abgestimmte Menu-Auswahl in einer herausragenden Qualität. Allerdings sind die Portionen gemäß der Haute Cuisine sehr übersichtlich. Gute Esser sollten vielleicht auf ein Vier- oder gar Fünf-Gänge-Menu umsteigen. Was auch immer serviert wird, es wird präsentiert als Augen- und Gaumenschmaus.

French Kiss - Französisches Spezialitätenrestaurant

Das French Kiss ist ein poppiges Spezialitätenrestaurant im Stile einer Brasserie, das gehobene französische Küche serviert. Man wählt ein Drei-Gänge-Menu aus einer übersichtlichen aber exquisiten Karte. Die Qualität der Speisen ist wirklich super. Klare Empfehlung! Allerdings finde ich das Ambiente sehr ungemütlich. Alles poppig rot und eng bestuhlt. Nervig ist auch der Laufweg durch das Restaurant. Es ist immer Bewegung im Raum und das nervt sehr. Die Stühle sind leider zudem noch unbequem und die Zweier-Tische sehr klein. Alles in allem ist das French Kiss vom Essen her eine klare Empfehlung bei deutlichen Abstrichen in der B-Note, sprich beim Ambiente. Das French Kiss hat leider im Service der drei Themenrestaurants den schlechtesten Service mit den längsten Wartezeiten.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Frühstück im French Kiss

Das French Kiss ist so hässlich, dass ich glatt vergessen habe, das Interieur zu fotografieren. Das knallige Rot ist sicher nicht jedermanns Sache. Was aber wirklich sehr nett ist, ist das Frühstück. Wenn man dem Trubel im Buffet-Restaurant einmal entfliehen möchte, sollte man sich hier einen Tisch reservieren. Eigentlich ist das Restaurant den Suiten oder den höheren Aida-Club-Stufen vorbehalten. Wenn man aber den Oberkellner nett fragt, hat auch das Fußvolk mit Glück mal die Chance auf ein individuelles Frühstück. Das Essen wird nach einer mit dem Kellner besprochenen Auswahl auf Etageren am Platz präsentiert. So abschreckend das Ambiente des Restaurants in meinen Augen ist, umso anziehender sind die Speisen. Das French Kiss ist neben dem Casa Nova meine Empfehlung für die Spezialitäten-Restaurants auf der AIDAnova.

Die Streetfoodmeile

Für den kleinen Hunger zwischendurch ist die Streetfoodmeile auf Deck 7 gedacht. Den hatten wir allerdings nur am ersten Tag nach dem Einchecken. Danach kam dieses Gefühl nie mehr auf. Zu viel gutes Essen rund um die Uhr, da braucht es kein Fastfood. Aber cool gemacht ist die Meile schon und ich wette, sie hat ihre Fans, besonders die kleinen Seefahrer werden begeistert sein.

Das Marktrestaurant - Buffet-Restaurant auf Deck 5

Aidanova Restaurantbewertung
Besonderheit! Das Markt-Restaurant schließt für eine halbe Stunde und öffnet gegen 20 Uhr mit einem Reset.

Das Markt-Restaurant ist eines der beiden größten Restaurants. Wie der Name verrät, fühlt man sich hier ein wenig wie auf dem Wochenmarkt. Das Markt-Restaurant ist sehr beliebt und dementsprechend meist gut besucht. Als einziges Restaurant wird hier in zwei Schichten serviert. Nach einer Pause wird nochmal alles neu aufbereitet. So hat man auch zu späterer Stunde nochmal die Chance, ein frisches Buffet zu genießen.

Aidanova Restaurantbewertung
Großzügiges Buffet-Restaurant - Das Marktrestaurant
Aidanova Restaurantbewertung
Frische und Regionalität soll das Markt-Ambiente vermitteln

Das Bella Donna Buffet-Restaurant - Deck 6

Schiffsbewertung AIDANOVA
Frühstücksbuffet mit grandiosem Ausblick im Bella Donna auf Deck 6

Kann man einen geileren Ausblick beim Frühstück haben? Man liegt im Hafen und genießt im Bella Donna einen fantastischen Ausblick über das Wasser und den Hafen. Eine riesige Panoramascheibe macht das Restaurant hell und freundlich. Breite Gänge lassen nicht so schnell unangenehme Enge aufkommen, selbst zur Prime Time. Von den Buffet-Restaurants hat mir das Bella Donna-Restaurant am besten gefallen.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Bella Donna - Buffet-Restaurant mit italienischem Charme
Schiffsbewertung AIDANOVA
Buffet heißt anstellen - Stoßzeiten vermeiden ist die richtige Strategie
Schiffsbewertung AIDANOVA
Mein Lieblings-Buffet-Restaurant
Schiffsbewertung AIDANOVA
Großzügiges Buffet-Restaurant - Das Bella Donna

Das Yachtclub-Buffet-Restaurant

Buffettresen im Bella Donna auf der Aidanova
Das Yachtclub-Restaurant - Etwas dunkles und enges Buffet-Restaurant

Der Yachtclub gehört nicht zu meinen Favoriten bei den Buffet-Restaurants. Es ist am Heck des Schiffes gelegen, allerdings wird einem die Sicht von der Lanai-Bar genommen. Auch sonst gibt es wenige Fenster. Das macht den Raum dunkel. Vielleicht täuscht es, aber im Vergleich zu den anderen Buffet-Restaurants kam es mir auch enger vor. 

Asiatische Restaurants auf der Aidanova

Freunde asiatischer Speisen kommen auf der Aidanova voll auf Ihre Kosten. Das East ist ein Buffet-Restaurant mit asiatischer Note, indem aber auch viele Standard-Gerichte angeboten werden, die es auch in den anderen großen Restaurants gibt. Wer es wirklich asiatisch mag, muss besser im kostenpflichtigen Teppanyaki Asia Grill Platz nehmen. Dort kann man es individuell brutzeln lassen auf den dafür typischen Eisenplatten. 

Im Sushi House gibt es eben diese namensgleiche Spezialität allerdings  auch nur gegen Aufpreis.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Asiatisches Feeling im Sushi House
Schiffsbewertung AIDANOVA
Asien lässt grüßen - Das Sushi House

Eisbar - Deck 8

Schiffsbewertung AIDANOVA
Die Eisbar bietet eine große Auswahl

Hier gibt es leckeres selbst gemachtes Eis gegen Aufpreis. Kleiner Tipp: Im Fuego-Kinderrestaurant soll es leckeres Softeis ohne Zuzahlung geben. Das ist von mir noch nicht überprüft worden.

Das Unterhaltungsprogramm der Aidanova

Entertainment wird auf der Aidanova groß geschrieben. Es gibt alles mögliche und auch unmögliche, wie ein echtes TV-Studio oder die Timemachine, ein Event-Restaurant. Wahrscheinlich habe ich noch nicht mal alles entdeckt! Hier eine lose Sammlung aus dem Unterhaltungsangebot.

Das Theatrium - Das Herz der Unterhaltung auf Aidanova

Schiffsbewertung AIDANOVA
Ein Blick von oben ins Theatrium. Das große Wohnzimmer der Aidanova

In der Mitte des Schiffes befindet sich das Theatrium, quasi die Herzkammer der Unterhaltung. Hier werden die Abendshows aufgeführt. Dann wird es recht schnell voll, obwohl sich das Theatrium über drei Decks erstreckt. Shows, Akrobatik und Live-Musik wird hier abwechselnd angeboten. Wer nicht vom Sofa hochkommt, kann auf der Kabine den Fernseher anmachen. Dorthin wird das Programm live gesendet. 

Für mich aber keine Option! Live is Live, oder wie war das noch 😉 

Wer wird Millionär-Fernsehstudio

Schiffsbewertung AIDANOVA
Ein Hauch von Günther Jauch. Ein richtiges Fernsehstudio!
Schiffsbewertung AIDANOVA
Blick auf die Ränge im TV-Studio von Wer wird Millionär
Schiffsbewertung AIDANOVA
Echte Kameraleute senden Live auf das Kabinen-TV. Unglaublich!

Da staunt man nicht schlecht! Ein Fernsehstudio auf einem Schiff? Dieses Feature bietet die Aidanova auf Deck 7 mit dem Studio X. Rechtzeitiges Erscheinen sichert einen kostenlosen Platz in der Show „Wer wird Millionär“. Die Show wird sehr gut kopiert vom Original. Anstelle der Geldpreise gibt es kostenpflichtige Preise von Aida zu gewinnen. Da ist die 16000-€-Stufe dann ein Essen im kostenpflichtigen Steakhaus oder eine Wellness-Massage. Wer die Million knackt, bekommt einen hochwertigen Reisegutschein über eine Kreuzfahrt. Es lohnt sich also!

Mitspielen kann jeder über sein Smartphone. Dieses wird nach dem Einloggen in die App zum Abstimmungsgerät. Kleiner Tipp! Wer meint er hätte die Zeit die Frage zu lesen und nach dem Überlegen einzutippen, der irrt! Bei 200 Besuchern hat irgendjemand immer einen Random-Tipp richtig eingehackt und sitzt damit auf dem Stuhl. 

Der Beachclub

Schiffsbewertung AIDANOVA
Der Beachclub - Ein Anziehungspunkt für alle Wasserratten
Schiffsbewertung AIDANOVA
Abendveranstaltung im Beach Club

Im Beachclub ist fast rund um die Uhr was los! Am Tage sind hier die Wasserratten anzutreffen und abends die Nachteulen und Tanzdohlen. 

Da die Aidanova auch oft in Nordeuropa unterwegs ist, hat sie ein Dach und das macht den Badespaß wetterunabhängig. 

Fleißige Hände bauen nach dem Badetag schnell und professionell die Location um zur Disco bzw. zur Bühne mit Live Musik. Hier kommen alle auf ihre Kosten.

Timemachine-Restaurant - Unterhaltung trifft auf Kulinarik

Erfahrung Timemachine

Das etwas andere Restaurant auf AidaNova. Eingebettet in eine Show rund um den Professor Tempus wird man hier kulinarisch verwöhnt. Wobei die Karte sehr übersichtlich ist. Das liegt daran, dass innerhalb der Geschichte, die rund um das Dreigänge-Menü präsentiert wird, alle zeitgleich mit dem Essen bedient werden müssen. Hier liegt der Fokus eindeutig auf dem Entertainment und nebenbei gibt es noch was Nettes zu essen.

Wer schon mal einen Blick auf die Karte werfen möchte, muss hier klicken

Erfahrung Timemachine
Die Vorspeise Duett vom Lachs und geräucherter Forelle
Erfahrung Timemachine
Hauptgericht Aumaerk Tafelspitz
Erfahrung Timemachine
Dessert Erdbeer-Tiramisu
Erfahrung Timemachine
Fast zeitgleich müssen alle Gäste bedient werden. Es muss schnell gehen in den Pausen des Stückes.
Erfahrung Timemachine
Professor Tempus und sein Adjutant
Erfahrung Timemachine
Das Finale! Ende gut, alles gut!

Ich möchte nicht all zu viel spoilern, aber hier kommen ein paar Hinweise zur Handlung.

Wir befinden uns in einer Zeitmaschine. Professor Tempus fährt mit uns nach Atlantis. Die Geschichte wird interaktiv erzählt d.h. du musst damit rechnen, Teil der Show zu sein. Wer dazu keine Lust hat, der ist hier falsch. Die Geschichte an sich zielt auf Familien mit Kindern ab. Das Restaurant ist umgeben von Monitoren, sogar einer an der Decke, die eine Unterwasserwelt darstellen. Überall ist was zu sehen und zu entdecken, was sicherlich gerade den Kindern Spaß machen wird. Professor Tempus führt die Gäste in diese Unterwasserwelt ein. Er dirigiert und bindet die Besucher mit in die Geschichte ein. Das hat was von Stand up Comedy, da er ja mit ihm unbekannten Menschen interagieren muss. Für dieses Rolle bucht AIDA Schauspieler, die dem gewachsen sind. Schnell wird auch klar, dass das die beiden Maschinisten nicht wirklich für die Maschine zuständig sind, sondern eher für die Akrobatik. Die Artisten bieten eine tolle Show, während die Crew in Traumschiff-Manier punktgenau das Essen serviert.

Das Timemachine-Restaurant ist eines der kostenpflichtigen Restaurants auf der AidaNova. Wenn man ehrlich ist, bezahlt man aber hier nicht für das Essen, sondern für die Show. Die Kosten betragen 24,90 € für Erwachsene und 9,90 € für Kinder. Diese Preise sind absolut angemessen für knapp zwei Stunden Entertainment und gutes Essen.

Mein Fazit: Der Fokus liegt hier klar auf der Unterhaltung, allerdings mit einem sehr leckeren Essen als Rahmen. Für Kinder und humorvolle Erwachsene empfehlenswert. Preis-Leistung gut!

Mystery Room - Escape Room auf der Aidanova

Buffettresen im Bella Donna auf der Aidanova
Eingang zum Escape-Room auf Deck 7

Coming soon! Ein eigener Escape-Room an Bord der Aidanova. Ein Test steht aus auf der zweiten Fahrt mit dem Schiff im April 2023

Update: Wir haben es in 14 Tagen nicht geschafft! Zu groß ist die Auswahl an Aktivitäten. Was uns abgeschreckt hat ist, dass es sich hierbei nicht um einen klassischen Escape-Room handelt, sondern lediglich um einen Raum mit verschiedenen Rätseln. Zu zweit mit fremden Leuten fand ich das jetzt nicht so spannend! Als Gruppe mag das anders sein. Kein Urteil möglich!

Casino - Kein Las Vegas an Bord

Schiffsbewertung AIDANOVA
Automaten-Casino. Ein Hauch von Las Vegas

Ohne Umschweife: Vom Casino war ich enttäuscht! Ein blutleerer Raum mit Maschinenambiente. Nee, mir fehlten die Croupiers. Wenn schon, dann will ich von menschlicher Intelligenz abgezockt werden und nicht von einer Maschine.

Bars - An jeder Ecke

Schiffsbewertung AIDANOVA
Bars, Bars Bars - Eine von vielen Möglichkeiten für das Getränkepaket

Sage und schreibe 17 Bars gibt es auf der Aidanova. Sie sind über das ganze Schiff verteilt und man hat nie Probleme einen Platz zu bekommen. Eine Bar sticht besonders hervor in meinen Augen. Das ist die Lanai-Bar am Heck von Deck 7. Sie ist mit die größte Bar und bietet einen fantastischen Ausblick. Hier kann es schon mal voller werden. Leider finde ich die Cocktails hier etwas lieblos zusammengehauen. Das geht woanders besser.

Die Rock-Box Bar

Schiffsbewertung AIDANOVA
In der Rock Box Bar gibt es gute handgemachte Musik

Richtig gute handgemachte Musik gibt es hier! Auf der Norwegen-Tour waren hier fantastische Musiker am Start. Als der Verstärker durchbrannte haben sich die Jungs die Akustik-Gitarren geschnappt und ein Stand-Up-Unplugged auf die Bühne gezaubert. Der Name ist Programm! Hier gibt es Rock-Klassiker von Metallica und Led Zeppelin bis Nirvana.

The Cube - Disco

Schiffsbewertung AIDANOVA
The Cube - Die Nacht zum Tag machen kann man hier

Die Disco ist eher etwas für junge Leute. Da gehöre ich definitiv nicht mehr zu. Erstaunlich groß und futuristisch mutet sie  an. Das Aida-Unterhaltungsprogramm bietet hier auch Tanzkurse an, die außerhalb des Abend-Programmes stattfinden.

Das Brauhaus - Bayrisch deftig

Schiffsbewertung AIDANOVA
Das Brauhaus - Ruhe vor dem Sturm

Das Brauhaus ist sehr beliebt auf den Aida-Schiffen. Hier geht oft die Post ab. Quiz-Abende oder Karaoke-Veranstaltungen können mitunter sehr unterhaltsam sein. Das Bier wird übrigens in einer eigens im Brauhaus aufgebauten Brauanlage frisch hergestellt. Dieses muss aber außerhalb des All-In-Getränkepaketes extra bezahlt werden.

Das Brauhaus bietet darüber hinaus Brauseminare an für 34,90 €. Nach dem Seminar gibt es eine Verkostung und deftige Brauhausspezilitäten. 

Die Vinothek

Schiffsbewertung AIDANOVA
Vinothek - Deck 8

Wer nicht zur Bierfraktion gehört, der wird sich wahrscheinlich in der Vinothek auf Deck 8 wohlfühlen. Hier ist der Wein sogar trotz All-In-Getränkepaket aufpreispflichtig.

Four Elements - Indoor Pool

Schiffsbewertung AIDANOVA
Das Schwimmbad Four Elements im Bech-Club auf Deck 17
Schiffsbewertung AIDANOVA
Die Racer-Rutsche geht Außenbords entlang
Schiffsbewertung AIDANOVA
Klettergarten auf Deck 18

Sportmöglichkeiten

Schiffsbewertung AIDANOVA
Das Sportprogramm - wer suchet der findet
Schiffsbewertung AIDANOVA
Body an Soul Sport - Fitnessstudio auf Deck 8

Man kann vielfältig Sport machen, wenn man es denn findet. Das Kursprogramm wird aus unerfindlichen Gründen gut versteckt. Weder im Bordjournal „Aida heute“ noch auf der Webseite my Aida, noch im Bordportal ist etwas darüber zu finden. Man muss schon zur Rezeption gehen und kann dort den Plan einsehen (Siehe Foto). Absolut unverständlich für mich! Die Anmeldung läuft über die Rezeption.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Einblick in den Fitnessbereich
Schiffsbewertung AIDANOVA
Outdoor Sportmöglichkeit mit gigantischem Ausblick

Spabereich

Schiffsbewertung AIDANOVA
Liegen im Ruheraum des Saunabereiches
Schiffsbewertung AIDANOVA
Daybeds im Ruheraum des Saunabereiches

Der Spar-Bereich ist kostenpflichtig je nach Tageszeit. Ab 5 € die Stunde ist man dabei. Eine Reservierung ist zwingend notwendig. Dadurch ist er aber nicht so überfüllt und man kann wirklich entspannen. Klare Empfehlung! 

-Anzeige-

Die Saunen sind wirklich schön angelegt und bieten teilweise einen Blick auf´s Meer. Schön schwitzend in die Ferne bis an den Horizont zu schauen hat etwas unheimlich entspannendes.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Massagestühle im Spabereich
Schiffsbewertung AIDANOVA
Spabereich auf Aidanova

Wem es zu viel Trubel ist - Leseecke Hemmingway Lounge

Schiffsbewertung AIDANOVA
Schmöker Ecke - Die Hemmingway Lounge (Deck 8)

Die Außendecks

Schiffsbewertung AIDANOVA
Viele Liegestühle und großzügige Außenbereiche
Schiffsbewertung AIDANOVA
Außenbereich der Aidanova am Heck

Bei schönem Wetter zieht es jeden nach draußen. Gerade beim Auslaufen aus den Häfen herrscht hier oft reges Treiben. Die Aidanova verfügt über einen sehr großen Außenbereich, anders als bei der Aidaprima, die für Nordeuropa mehr überdachte Flächen vorhält. Auf der Nova gibt es wirklich viele Außenplätze und wir haben immer einen Platz bekommen. Das mag in der Hochsaison anders sein, aber insgesamt sind die Outdoor-Möglichkeiten auf der Aidanova sehr gut. 

Schiffsbewertung AIDANOVA
Ein Sonnenbad auf dem Außendeck
Schiffsbewertung AIDANOVA
Auf dem Sonnendeck der Aidanova

An den Pools befinden sich große Wäschewagen, wo man sich mit Handtüchern versorgen kann. 
Nasse Handtücher kann man hier auch gleich wieder abgeben, so muss man nicht mit den nassen Sachen über das ganze Schiff laufen. Die Kehrseite dieses Services ist, dass die Unsitte der Handtuch-Reservierungen befördert wird. 

Blick auf den verdeckten FKK-Bereich. Im Vordergrund zwei Außenwhirlpools und das Schimmbecken

Wer gerne nahtlos braun werden möchte ist hier richtig. Der FKK-Bereich ist ein uneinsehbarer Bereich auf Deck 19, welches man über Treppen vom Deck 18 erreicht. Was hier negativ auffiel, war die fehlende Toilette.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Beheizter Außen-Whirpool an Deck der Aidanova
Schiffsbewertung AIDANOVA
Badet bei jedem Wetter - Statue: Der Badende

Beheizte Whirlpools sind schon cool! Selbst bei frischen Temperaturen, wie bei unserer Norwegen-Reise, konnte man es dort lange und gut aushalten. Cocktail in der Hand, Sonne ins Gesicht, Blasen rundherum, was will man mehr.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Die Lanai Bar an Achterdeck (Deck 7)
Schiffsbewertung AIDANOVA
Auch im Außenbereich muss keiner Durst leiden

Die Bars draußen sind sehr beliebt. Bei schönem Wetter kommt es hier regelmäßig zu Wartezeiten. Kalte Getränke genießen mit einem Ausblick zum Horizont ist eben immer wieder schön.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Basketballfeld - Sportplatz auf dem Oberdeck

Sport draußen zu machen ist ebenfalls möglich. Ob Minigolf, Joggen oder eben auch Basketball, man kann viele Dinge machen. Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Das ist eben einer der Vorteile dieses großen Schiffes.  

Das Aida-Ausflugsprogramm

Es gibt nichts, was es nicht gibt! Vom einfachen Transfer in die Stadt für 30,00 € bis zum Hubschrauberflug für 600,00 €. Das Aida-Ausflugsprogramm ist gigantisch.
Insgesamt erscheinen mir die angebotenen Touren aber etwas überteuert. Auf der letzten Tour sollte ein Transfer nach Brügge schlappe 60€ kosten. Nach kurzer Recherche habe ich dann für die Öffis 12€ bezahlt.

Geführte Touren zu touristischen Zielen

Ich organisiere meine Touren gerne selbst. Daher habe ich noch keine Erfahrungen gesammelt mit den Aida-Touren. Allerdings wird sich das auf der kommenden Tour ändern. Auf Madeira wird eine Funchal-Rundtour angeboten, die man so schlecht selbst organisieren kann. 

Fahrrad-Touren

Schiffsbewertung AIDANOVA
Geführte Fahrradtouren sind bei Aida möglich
Schiffsbewertung AIDANOVA
Eigene Aida-Fahrräder mit an Bord der Aidanova

Das kann man nun wirklich nicht selbst organisieren. Mir ist noch kein Klapprad bekannt, dass in einen handelsüblichen Koffer passt. Zum Glück hat Aida eine Armada von Fahrrädern an Bord. Dazu noch ausgebildete Scouts, die einem den Weg zeigen. Dieses Angebot werde ich sicherlich nochmal ausprobieren.

Auf eigene Faust

Sein eigener Herr zu sein ist immer schön, auch im Urlaub. Deshalb nehme ich mir gerne die Zeit und plane mit meiner Wander-App komoot die Routen in den Hafenstädten. Die größte Schwierigkeit ist, herauszufinden, wo das Schiff jeweils liegt, um den Startpunkt festzulegen. In der Regel hilft Google-Allmächtig mir dabei. Das Schöne an der App komoot ist, dass man sich die Sehenswürdigkeiten, die man besichtigen will, auf der Karte zusammen klicken kann. 

Preise

Die Preise für Fahrten mit der Aidanova können je nach Saison, Reiseroute und Verfügbarkeit variieren. Im Allgemeinen sind Kreuzfahrten in der Nebensaison, auch außerhalb der Ferienzeiten und Schulferien, günstiger als in der Hochsaison.

Aida Cruises bildet im Kreuzfahrtbereich das mittlere Preissegment an. Die Beurteilung welcher Urlaub günstig und welcher teuer ist, ist relativ. Entscheidend für die Beurteilung ist in meinen Augen das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hier wird doch bei AIDA sehr viel geboten für das Geld. Sei es Unterhaltung, die Bewirtung oder aber eben auch der Transport in die meist schönsten Plätze großer Städte, nämlich den Hafen. Von hier aus lassen sich schöne Touren starten, entweder geführt, dann brauch man sich um nichts kümmern, oder auf eigene Faust. Ich bin ein Fan von selbst organisierten Touren, da ich mich dann auf meine Interessen fokussieren kann.

Wann soll ich buchen?

Hier heißt es eher der frühe Vogel fängt den Wurm, als das Lastminute-Schnäppchen. Die Frühbucher bekommen meist interessante Angebote mit einem  Bordguthaben, das quasi bares Geld ist, weil man in der Regel eh etwas hinzu bucht. Tipp: Auch können damit an Bord noch nachträglich Getränkepakete gebucht werden. Das ist interessant für diejenigen, die keine Ausflüge machen und vielleicht Schwierigkeiten haben, das Bordguthaben an den Mann, die Frau zu bringen.
Hin und wieder gibt es aber auch kurzfristige Angebote, die interessant sein können. Guckt hierzu gerne auf die Verlockung der Woche*.  

Link:

In regelmäßigen Abständen haut AIDA zu Aktionstagen richtig gute Angebote raus, wie zum Beispiel zum Tag des Kusses oder ähnlich fantasievoll klingenden Wortkreationen. Hier sind die Preise deutlich niedriger, als zum regulären Angebot. Stöbern lohnt sich!

Was soll ich buchen?

Premium oder Vario?  Wo ist der Unterschied? Bei Vario bekommt man eine Kabine zugeteilt und kann entsprechend Glück oder Pech haben. Premium bedeutet, dass ich mir die Kabine in der gebuchten Kategorie überall auf dem Schiff aussuchen kann. Allerdings hat das seinen Preis. 400,00€ und mehr ist da der Aufpreis. 

Tipps und Tricks von arnesblogbuch.de

Zugegeben, ich bin mit meinen drei Aida-Fahrten ein Bloody-Anfänger. Aber ich habe die Zeit auf den Schiffen immer genutzt, um mit anderen Seefahrern Erfahrungen auszutauschen. Zum Beispiel habe ich mich sehr nett und ausführlich mit einem Pärchen unterhalten, dass zum 42. Mal AIDA fuhr. Unglaublich!! Na, der konnte mir einiges erzählen. Ich habe genau zugehört und alles notiert. Aus diesen Erzählungen und meinen eigenen Erfahrungen hier jetzt meine Tipps für Aida-Neulinge:

Tipp 1- Vor Antritt der Aida Reise:

Vorab in der AIDA App die A-la-carte Restaurants reservieren, besonders für die Seetage. Da diese Idee viele Leute haben, wird es schwierig, einen Platz zu bekommen, wenn man das kurzfristig erst an Bord macht. Notfalls kann man diese Reservierung auch wieder stornieren, falls man andere Pläne hat.

Tipp 2 - Thema Check in bei gebuchter AIDA-Flugreise:

Ein wichtiger Tipp für den Check in: Man muss beim online Boarding auf der Webseite des Veranstalters (in diesem Fall war es Eurowings) den Check in für „andere Reiseveranstalter“ wählen. Dann kann man die von dem jeweiligen Reiseveranstalter vergebene Buchungsnummer (hier: AIDA-Buchungsnummer) eingeben und das online Boarding abschließen. Anders geht es nicht. Ich musste die Hotline anrufen, um das herauszufinden. Ein bisschen mehr Informationen seitens AIDA wäre wünschenswert!

Tipp 3 - Notfallnummern auf Bordkarte:

Was wohl aus den Portugiesen geworden ist, die in Southampton noch fünf Minuten vor Ablegen des Schiffes ausgerufen wurden? Vermutlich sind sie einer fehlgeplanten Reise nach London zum Opfer gefallen. Sollte man mal auf einer AIDAReise in die Gefahr geraten, das Schiff zu verpassen, ist schnelle Hilfe wichtig. Ein Blick auf die Bordkarte verrät einem sofort eine Notfallnummer, mit der man sich mit dem Schiff verbinden kann.

Tipp 4 - Thema SPA-Buchung:

Den Termin würde ich vormittags wählen. Erstens ist er um eine Stunde länger als der Abendtermin und zweitens ist es nicht so voll.

Tipp 5 - Mein Lieblingsplatz draußen an Deck

Wer hätte es gedacht! Man kann beim zweiten Mal noch Neues entdecken auf AIDAnova. Ich habe einen neuen Lieblingsplatz gefunden. Auf Deck 16 hinter dem Four Elements gibt es einen kleinen bestuhlten Bereich, der sehr gemütlich ist. Außerdem gibt es dort Strandkörbe und eine Überdachung, die Schatten spendet. Wer hätte gedacht, dass man diese richtig gut gebrauchen kann Mitte April in Nordspanien. Strahlend blauen Himmel gibt’s an diesem 20. April als Bonus ohne All in gebucht zu haben. Apropos! Ein weiterer Vorteil dieser Location ist die Nähe zum Fuego, eigentlich ein Kinderrestaurant, aber hier gibt es eine Bier- und Weinstation zum Zapfen (Mit Unterbrechung von 14:30-17:00 Uhr, aber sonst durchgängig ab Mittag). So kann man sein Aida-Light-Paket fast auf Aida-Comfort mit Alkohol kostenlos upgraden.

Tipp 6* - Nützlicher Helfer

Praktisch und trotzdem manchmal etwas nervig ist die Bordkarte auf AIDA. Sie dient an Bord als Ausweis, Schlüssel für die Kabine und Zahlungsmittel. Sehr oft am Tag muss man die Karte aus der Hosentasche oder dem Portemonnaie hervorkramen. Das nervt auf Dauer. Für Abhilfe hat da das Weihnachtsgeschenk meiner Tochter gesorgt. Der Vicloon Schlüsselanhänger! Man kann den Anhänger am Gürtel befestigen und die Karte so mit einem Griff hervorholen. Das Band ist lang genug um die Karte über den Tresen zu reichen. 

Tipp 7 - Idee für die Aida-Abreise

Eine Tasche mitnehmen für die wichtigen Dinge, die man am Abreisemorgen noch braucht, da man am letzten Abend die Koffer vor die Tür stellt, damit sie ins Terminal gebracht werden können. So wird vermieden, dass die Gänge am Abreisetag von Menschen mit Gepäck verstopft und die Aufzüge überlastet werden.

Fazit

Fairerweise muss ich erstmal gestehen, ich kenne bislang nur Aida-Kreuzfahrten. Das Traumschiff-Image aus dem Fernsehen mag ich gar nicht. Locker, leger und entspannt sind meine Ansprüche an das Ambiente. Auf Käptn´s Dinner stehe ich überhaupt nicht! All das habe ich im Vorfeld meiner Recherchen  bei Aida ausschließen können und für mich hat es sich bestätigt.  Die Art zu Reisen, wo der Weg das Ziel ist und man eine Balance zwischen Erlebnisurlaub und Erholungsurlaub finden kann, hat mich restlos überzeugt. Ich bin infiziert!  PS: Corona war auch im Preis enthalten!
Arne
Kreuzfahrer

-Anzeige-

-Werbung-

Wer sich klassisch mit einem Buch auf seine erste Kreuzfahrt vorbereiten will, dem empfehle ich das Buch „Innenkabine mit Balkon„. Der Titel verrät es schon, es ist sehr lustig geschrieben und unterhaltsam zu lesen. Über Humor kann man ja streiten, aber anscheinend trifft der Autor mit seinem Wortwitz den Lachnerv der meisten Leser, wenn man sich die Rezensionen anschaut.

Schiffsbewertung AIDANOVA
Immer wieder atemberaubende Fotomotive
Schiffsbewertung AIDANOVA
Fotomotive am laufenden Meter!
Schiffsbewertung AIDANOVA
Die Aidanova in voller Ausdehnung

Schreibe einen Kommentar