Campstern – Ein Lebensgefühl
Calli Campster fast mit den Reifen im Wasser

Campstern – Ein Lebensgefühl

Was ist campstern?

Wer sich in Internetforen mit Campingbussen oder „Freistehen“ beschäftigt, der stolpert das ein oder andere mal über Redewendungen wie „Ich gehe campstern“ oder „Campster your Day“. 

Aber was ist mit campstern gemeint?

Natürlich lehnt sich der Begriff an die Bezeichnung Campster des Citroen Pössl Campsters an. Man hätte natürlich auch früher bei den Vorreitern dieser Zunft schon Verben bilden können. Aus dem VW Bulli zum Beispiel, hätte das Verb „vwehen“ oder „bullien“ abgeleitet werden können, aber das hört sich wenig gefällig an. Mit dem Campster und campstern hat sich das geändert. Der Campster mit seinen günstigen Preisen hat dieser Art des mobilen Reisens zum Durchbruch verholfen und lässt die breite Masse am Campstern teilhaben.

Vielleicht wird dieser Begriff ja irgend wann einmal so ein Synonym wie „Tempo“ für Taschentuch oder „Taft“ für Haarspray.

Die Schlei - Campsterparadies

Campstern-Ein Lebensgefühl
Optimale Parkposition
Campstern-Ein Lebensgefühl
Campster-Zeit am Wasser. In 5 Minuten startbereit!
Campstern-Ein Lebensgefühl
Bierchen auf dem Hochdach des Campsters

Campstern ist ein Lebensgefühl und passt für den Bus mit dem passenden Namen wie die Faust aufs Auge. Mit seinen PKW-Maßen kommt er da hin wo viele nicht hinkommen. Gerade auch in Strandnähe oder Wassernähe sind Womos verboten. Verbote und Durchfahrtsschranken in 2-M-Höhe verhindern einen Campster-Tag am Meer für die Großen dieser Gattung. Nicht so für den VW-Bus, Pössl Campster, Toyota Crosscamp oder wie sie alle heißen. Diese Fahrzeuge gelten als PKW´s und erst wenn sie ihre Dachzelte entfalten erkennt man das Wohnmobil in ihnen.

 

Campstern-Ein Lebensgefühl
Campstern an der Schlei bei Lindaunis
Campstern-Ein Lebensgefühl

Wie so ein Tag aussieht, zeige ich euch an einem wunderschönen Platz an der Schlei bei Lindau. Wer sich für den Platz interessiert, schreibt es mir unten in den Kommentaren!

 

Campstern-Ein Lebensgefühl
Schleiblick aus der Schiebetür des Campsters
Campstern-Ein Lebensgefühl
Die Schlei bei Lindau bietet idyllische Campster-Momente
Campstern-Ein Lebensgefühl
Naturnahes campstern!

So sieht er aus, der Platz, an dem man sein möchte, aber mit einem riesigem Wohnmobil niemals hinkommt, geschweige denn geduldet wird. Wild und einsam an der Wasserkante stehen und die Natur genießen. Das ist campstern! Solche Plätze sind natürlich heiß begehrt und rar gesät. Leider haben einige Leute es übertrieben und ihren Müll hinterlassen, so dass die Anwohner solcher Gegenden immer mehr Maßnahmen zur Abschaffung von Quasi-Stellplätzen in Wassernähe gesorgt haben. Auch hier in Lindau gibt es viele Plätze, die mit Baumstämmen bewusst blockiert sind. Schade! Wie immer verderben es einige wenige für alle. Trotzdem gibt es immer wieder tolle Plätze, wo man campstern kann. Wer einen tollen Campster Tipp hat, kann es mir in die Kommentare schreiben. Ich werde den Ort dann mal „ercampstern“ und auf diesem Kanal gerne darüber berichten.

Campstern-Ein Lebensgefühl

Fazit:

In Zeiten wie diesen, ist campstern die ideale kleine Flucht aus der derzeitigen Situation. Nicht umsonst explodiert der Wohnmobilmarkt im Moment. Wenn die Welt nicht mehr erreichbar ist, dann kann dieses Mobil schon helfen, Urlaub in wenigen Kilometern Entfernung von zu Hause möglich zu machen. Es braucht nicht immer einen 14-tätigen Aufenthalt, um Urlaubsfeeling zu erzeugen. Manchmal ist ein Nachmittag campstern am Meer oder am See so viel mehr als nur ein Ausflug
Arne
Arne
Autor

In diesem Artikel beschreibe ich meinen ersten Kontakt und meine ersten Erfahrungen mit dem Citroen Pössl Campster

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Böttcher, Heinke

    Ich bin beeindruckt von der Einführung in das Campster-feeling, Abenteuer- Urlaub vor der eigenen Haustür, versteckte Winkel entdecken, den Touristenmassen aus dem Weg gehen, gerade in diesen pandemischen Zeiten!

Schreibe einen Kommentar