Glücksburg entdecken – Drei Dinge, die man in Glücksburg machen kann
Schloss Glücksburg an der Ostsee

Glücksburg entdecken – Drei Dinge, die man in Glücksburg machen kann

Glücksburg - Eine Perle an der Ostsee

Wer im Urlaub in den echten Norden kommt, ist hauptsächlich wegen einer Sache hier: Dem Meer!

In weniger als einer Stunde kann man innerhalb Schleswig-Holsteins entscheiden, ob man zur Ostsee oder Nordsee fahren will. Ein Luxus den kein anderes Bundesland bieten kann. Heute möchte ich den kleinen Ort Glücksburg an der Ostsee nahe Flensburg vorstellen. 

Auf meiner Fahrradtour über den Fördesteig habe ich den Ort bereits im Programm gehabt, aber es lohnt sich auch für Glücksburg einen ganzen Tag als Tagesausflug einzuplanen. Drei Dinge, die man in Glücksburg machen kann, habe ich ausgewählt. 

Hier meine Top-Drei Highlights aus Glücksburg:

Highlight Nummer eins: Strandpromenade in Sandwig

Panoramablick, Strand Glücksburg, Seebrücke

Gerade im Sommer bietet der kleine aber feine Strand alles was das Herz begehrt. Wasser, Sand und Strandkörbe. Für die Aktiven wird auch noch Stand up Paddling mit angeboten. Dazu noch jede Menge Gastronomie. Von der Fischbude bis zum Luxusrestaurant im Strandhotel ist alles vertreten.

Glücksburg, Meer, SUP, Sonnenuntergang
SUP in Glücksburg am Strand bei Sonnenuntergang
Seebrücke Glücksburg, Blick auf Strandhotel und Strand
Seebrücke Glücksburg, Blick auf Strandhotel und Strand

Apropos Strandhotel! Das weiße Schloss am Meer, wie es genannt wird, dominiert nicht nur optisch die Promenade in Glücksburg, sondern bietet  im Sommer mit ihrer Veranstaltungsreihe „Summer-Feelings“ ein schönes kulturelles Highlight in malerischem Ambiente. Im Hotelgarten treten lokal bekannte Bands kostenlos auf. Hut geht rum!

Wenn das Wetter mitspielt, gibt es wenig nettere Locations als dort.

Strandhotel Göücksburg, Abenddämmerung, Live-Konzert
Das Strandhotel Glücksburg bei einem Live-Konzert in der Abenddämmerung
Glücksburg Strandhotel, Garten , Live-Konzert
Live-Musik
Strandhotel Glücksburg, Blick auf Seebrücke

Wenn man in Glücksburg auf´s Meer schaut sieht man am Horizont Land. Dänemark! Wer die Region um die Flensburger-förde erleben möchte kommt um das Nachbarland nicht herum. Dort lohnt sich eine Wanderung oder Fahrradtour auf dem Gendarmenstieg (Hier geht es zu meiner Wanderung auf dem Gendarmenweg!)

Panoramablick Strand Glücksburg, Sandwig
Abendstimmung Panoramaaufnahme Strand in Glücksburg
Glücksburg, Seebrücke
Die Seebrücke in Sandwig...
Seebrücke, Glücksburg, Sonnenuntergang
...bei Sonnenuntergang
Glücksburg, Seebrücke
Abenddämmerung über der Flensburger Förde

Highlight Nummer zwei: Das Glücksburger Wasserschloss

Schloss Glücksburg
Wasserschloss Glücksburg

Vor ca. 500 Jahren wurde dieses Schloss erbaut und ist sehr gut erhalten. Ca. 50000 Besucher besichtigen das Schloss jedes Jahr und rutschen dabei auf überdimensionalen Filzpantoffeln durch das Gemäuer. Ein ziemlich ulkiges Schauspiel, aber durchaus lohnenswert.

Wenn Du Dich für eine der zahlreichen Führungen interessierst, dann kannst du hier (Offizielle Webseite des Schlosses) schauen. 

Bonus-Tipp:
Im Winter sind die nächtlichen und leicht gruseligen Besichtigungen mit Taschenlampen ein tolles Erlebnis.

Highlight Nummer drei: Die Fördelandtherme

arnesblogbuch.de Tipps zu Wanderungen, Radtouren oder Events

Die Fördeland-Therme ist nicht übermäßig groß, eher klein und fein. Der Sauna-Bereich ist sehr schön angelegt und profitiert von der tollen Lage im Wald.

Der Schwimmbereich hat ein Kleinkindbecken, ein Aktions- und ein Sportbad für Schwimmer. Durch die Verbindung zu einem Außenpool ist sowohl bei schlechtem, als auch bei gutem Wetter ein Besuch lohnenswert.

Fazit:

Die Schönheit Glücksburgs liegt in der hügeligen Landschaft mit viel Wald und natürlich dem Meer begründet. Wenn dann noch die Sonne auf der gegenüberliegenden Seite der Förde über Dänemark versinkt, hat man einen perfekten Tag in Glücksburg erlebt.
Arne
Arne
Autor

Schreibe einen Kommentar